Home | Kinder | Katastrophenhilfe | Entwicklungshilfe | Helfen Sie mit! | Über uns | Kontakt
Themen
Online spenden

Pate werden

Kindergartenkinder
So hilft Ihre Spende

Die "Blumen des Lebens" blühen weiter

Im September 2011 wurde in Kamez, einem Vorort Tiranas in Albanien, der Kindergarten "Blumen des Lebens" eröffnet (lesen Sie einen Bericht vom Herbst 2011). Das geschah zum Teil durch Spenden, die im Mai 2011 bei einem Joggathon in Gelnhausen erlaufen wurden. Im Sommer 2014 und Herbst 2015 konnten zwei Mitarbeiter von Helping Hands e.V. den Kindergarten besuchen.

“Der Kindergarten geht jetzt ins fünfte Jahr und ist mehr oder weniger selbsttragend”, berichtet Steve Beiler, Mitarbeiter vor Ort, stolz beim Besuch im Herbst 2015. Derzeit sind über 35 Kinder angemeldet; sechs davon kommen von weiter her, weil der Kindergarten so einen guten Ruf hat. Normalerweise beginnt der Kindergarten um 8 Uhr, aber die ersten drei Kinder kommen bereits um 6.45 Uhr, weil ihre Eltern so früh auf die Arbeit müssen. Bis um 16 Uhr geht das offizielle Programm, aber manche Kinder bleiben auch bis 17 Uhr im Kindergarten. Den Tag über sind sie in drei Gruppen aufgeteilt: 3- bis 4-Jährige, 4- bis 5-Jährige und 5- bis 6-Jährige (Vorschule).

Wenn man den Kindergarten betritt, spürt man sofort die fröhliche, herzliche, auch gemütliche Atmosphäre. Vor der Tür stehen fein säuberlich Schuhe in allen Kleinkindergrößen und Farben aufgereiht. Im Gebäude gleich vorne links ist ein sonniger Speiseraum, der erst kürzlich angebaut wurde. Rechts lädt ein gemütliches Zimmer zum Mittagsschlaf ein. Im Flur hängen bunte Jacken und Rücksäcke an den Haken, dahinter geht es in kindgerechte Badezimmer. Die Kindergartenräume links und rechts sind warm, fröhlich und mit Spielsachen reichlich ausgestattet.

Das ist auch für viele Kinder das Wichtigste: “Am meisten mag ich die Modellautos zum Spielen”, erklärt Andreasë, “meine Lieblingsmodelle sind die von Mercedes und natürlich der Golf 5!” Jonathan hingegen beteuert, dass ihm am besten die Klimaanlage und das gemeinsame Singen gefällt. Aber am Verhalten der Kinder merkt man vor allem eins: dass sie sich geliebt und sicher fühlen. Seit Eröffnung des Kindergartens sind Violeta und ihr Mann, die nebenan wohnen und das Haus für den Kindergarten zur Verfügung gestellt haben, die "Eltern" hier und investieren sich mit sehr viel Zeit, Liebe und Fürsorge in die Kinder.

Den Erfolg ihrer Bemühungen sieht man nicht nur in der Zahl der Anmeldungen; auch die Lehrer der umliegenden Schulen beteuern, dass die Kinder aus diesem Kindergarten viel besser vorbereitet sind, wenn sie mit der Schule beginnen – nicht nur akademisch, sondern auch im Verhalten. Vor allem aber spürt man den Erfolg, sobald man den Kindergarten betritt, und sich sofort zuhause fühlt – oder wie auf einer Blumenwiese, auf der die "Blumen des Lebens" fröhlich blühen.

© 2016 Helping Hands e.V. Bitte diesen Bericht (auch nicht auszugsweise) nicht ohne schriftliche Genehmigung weiterverwenden.

zurück zur Übersicht

Lesen Sie einen Bericht über diesen Kindergarten vom Herbst 2011.

Einige Eindrücke vom Kindergarten (Herbst 2015):
Die Schuhe vor der TürSpeisezimmer

zwei albanische Kindervier Kinder im Kindergarten

Flur mit Jacken und TaschenSchlafraum mit Kinderbetten

Kinder mit SpielzeugFrau mit Kind