Home | Kinder | Katastrophenhilfe | Entwicklungshilfe | Helfen Sie mit! | Über uns | Kontakt
Themen
Online spenden

Pate werden

Link zu Jubiläumsartikel

 
Partner-Projekte

Trainingszentren in Bangla­desch, mit BMZ-Kofinanzierung

neu errichtetes Gebäude in Bangladesch

Collage mit verschiedenen Logos
Partner in aller Welt

Durch verschiedene Kontakte steht Helping Hands e.V. ein globales Netzwerk von lokalen Nichtregierungsorganisationen (NRO) zur Verfügung. Dadurch arbeitet Helping Hands überwiegend mit einheimischen Mitarbeitern. Sie werden ausgebildet, bevollmächtigt und wo nötig von Experten unterstützt. So wird Entwicklungshilfe kulturell relevant und örtlich verantwortet.

Zu Helping Hands' Einsatzpartnern vor Ort zählen unter anderem Helping Hands Africa, Nazarene Compassionate Ministries, Bangladesh Nazarene Mission, NCM Nepal und NCM Lanka.

Neben privaten Spendern kooperiert Helping Hands mit vielen deutschen und internationalen Partnern, wie z.B. World Vision Deutschland und World Vision International, die Kindernothilfe, Brot für die Welt, der Evangelische Entwicklungsdienst (wurde am 30.8.2012 mit Brot für die Welt zusammengeführt), EUDIM, humedica, Compassio Mundi, Geneva Global und NCM. Auch Regierungen stellen Gelder zur Verfügung, wie z.B. USAID, CIDA (durch Canadian FoodGrains Bank), das Auswärtige Amt und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ).

Einige größere private Spender und Regierungen finanzieren Projekte nach dem Prinzip der sogenannten "matching funds"—z.B. wird ein bestimmter, von Helping Hands für ein Projekt bereitgestellter Beitrag verdoppelt, verdreifacht oder mehr. In einem ähnlichen Prinzip fördern Organisationen Projekte oft unter der Bedingung, dass Helping Hands eine bestimmte Geldsumme als Eigenleistung einbringt. In beiden Fällen werden auch kleinere Spenden durch höhere Beträge ergänzt, mit denen große Aufgaben angepackt werden können. Jeder Euro trägt dazu bei, dass Menschenleben nachhaltig verändert werden!

Manche Organisationen machen sich die weltweiten Kontakte von Helping Hands zunutze (z.B. Medical Mercy in der Ukraine). Neben dem Einsatz vor Ort informiert Helping Hands auch über die Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland, Europa und Nordamerika.

Für die Inhalte von externen Websites übernehmen wir keine Haftung.